In und um Topoi und BerGSAS herum sind mehrere Projekte weitgehend separat damit beschäftigt sind (oder werden damit beschäftigt sein), Texte digital zu annotieren. Viele annotieren Spatialausdrücke, andere annotieren z.B. Metapherngebrauch. Unter den betreffenden Sprachen befinden sich mindestens Griechisch, Hieroglyphisch-Ägyptisch, Koptisch und Nubisch. Die eingesetzte Software wird zum Teil eigens für die Fragestellung erstellt oder es wird bestehende Software modifiziert, andere nutzen SIL’s Toolbox oder FLEx, in Berlin wird zudem an einem Konvertierungs- und Werkzeugpaket rund um annotierte Sprachdaten gearbeitet (SaltNPepper, ANNIS).

Vielleicht haben Sie alle schon die für Sie ideale Software gefunden. Nichtsdestotrotz mag ein gegenseitiger Informations- und Erfahrungsaustausch perspektivisch sinnvoll sein. Ebenfalls perspektivisch mag es auch interessant sein in Richtung der nachhaltigen Wiederverwendbarkeit Ihrer annotierten Daten zu denken (Stichwörter: Unicode, TEI, EpiDoc).

Bei einem ersten Austausch-Treffen soll je ein/e ForscherIn pro Projekt ca. 10-15 Minuten sein/ihr konkretes Vorgehen und die eingesetzte Software demonstrieren.

Nachträglich interessierte melden sich bitte per eMail bei: Daniel Werning.