Dass das Meer sowohl militärisch als auch in der Repräsentation für Sextus Pompeius eine Rolle spielte, dürfte wohl unbestritten sein, welche konkrete Funktion allerdings diese Meeresbezüge bzw. das Meer selbst für Sextus einnahmen und in welcher Art und Weise diese Bezugnahme literarisch verarbeitet wurde, bleibt zu diskutieren. Die Konferenz wird aus interdisziplinärer (philologischer, historischer, archäologischer, numismatischer, literaturwissenschaftlicher) Perspektive diesen Themenkomplex in den Blick nehmen und somit nicht nur die Bürgerkriegszeit behandeln, sondern auch die kaiserzeitliche und insbesondere die augusteische Perspektive auf Sextus sowie die neuzeitliche Rezeption bei Shakespeare beleuchten.

Die zentralen Fragestellungen der Tagung werden sein: Wie sind die maritimen Bezüge in der Repräsentation des Sextus zu bewerten? Wie ist sein militärisches Vorgehen zu verstehen und wie wurde Sextus während des bellum Siculum in Rom wahrgenommen? Auf welche Weise wurde die Verbindung von Sextus und dem Meer in der Historiographie und Dichtung verarbeitet? Und wie ist die Figur des Sextus in Bezug auf den Übergang in den Prinzipat zu bewerten?

Program

20.7.2017
10:00 - 10:15
Begrüßung - Introduction
10:15 - 12:50
PANEL 1: MEER UND LEGITIMATION/LEGITIMACY AND THE SEA
10:15 - 11:00
Rom, das Reich und das Meer. Figurationen von Seemacht in der Späten Republik
Christian RollingerUniversität Trier
11:00 - 11:20
Coffee Break
11:20 - 12:05
„Wer das Meer beherrscht, der wird unbedingt den Krieg…“ (Cic. Att. 10,9,4) – Der lange Weg republikanischer Legitimationsstrategien zur See
Ernst BaltruschFreie Universität Berlin
12:05 - 12:50
Waves of Fortune, Waves of Fate. Sextus Pompeius and the Importance of Marine Symbolism in Rome’s Civil Wars
Dominik MaschekUniversity of Birmingham, United Kingdom
12:50 - 13:40
Lunch Break
13:40 - 17:00
PANEL 2: BELLUM SICULUM
13:40 - 14:25
Sextus Pompey and the Strategy and Tactics of Ancient Seapower
Barry StraussCornell University, Ithaca, USA
14:25 - 15:10
The Naval Operations - Sextus Pompeius in the Light of Recent Research
Philip de SouzaUniversity College Dublin, Ireland
15:10 - 15:30
Coffee Break
15:30 - 16:15
Die Münzprägung des Sextus Pompeius in Sizilien
Wilhelm HollsteinStaatliche Kunstsammlungen Dresden
16:15 - 17:00
Public Opinion in Rome and the Popularity of Sextus Pompeius
Cristina Rosillo-LópezTechnische Universität Dresden
21.7.2017
09:00 - 10:30
PANEL 3: HISTORISCHE NARRATIVE/HISTORICAL NARRATIVES
09:00 - 09:45
Der vierte Tyrann. Sextus Pompeius im Narrativ des Appian
Laura KerstenFreie Universität Berlin
09:45 - 10:30
Animus inquies ‒ Sextus Pompeius als Figur der stasis
Christian WendtFreie Universität Berlin
10:30 - 11:00
Coffee Break
11:00 - 13:40
PANEL 4: DICHTUNG UND WIRKUNG/POETRY AND ITS EFFECT
11:00 - 11:45
Sextus Pompey in Horatian Sea-Change
Christopher LondaYale University, New Haven CT, USA
11:45 - 12:30
Im Schatten von Actium. Sextus Pompeius und der Ptolemäische Krieg in der römischen Dichtung
Felix MundtHumboldt-Universität zu Berlin
12:30 - 12:55
Coffee Break
12:55 - 13:40
Pompey and Son in Shakespeare’s Antony and Cleopatra
Heather JamesUniversity of Southern California, Los Angeles, USA
13:40 - 15:00
Lunch and discussions