Eine Tagung der Topoi research group (B-3) Oikonomia organisiert durch Antonio Lucci, Helmut Pfeiffer und Thomas Skowronek, gefördert aus Mitteln der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern.

Der Fokus der Tagung liegt auf den administrativen Lücken und symbolischen Unschärfen, innerhalb derer systemkonforme und häretische Subjektivitäten produziert werden. In Mittelalter und Neuzeit erhöhten sich die Anforderungen an administrative Praktiken, die Klöster und Kanzleien an Schriftübersetzungen und Fernreisen koppelten und Subjekte in heterogene institutionelle und mediale Ordnungen einschrieben. Jenseits ihrer instrumentellen Logik wiesen diese Regierungspraktiken einen Unbestimmtheiten nicht nur tilgenden, sondern auch provozierenden Charakter auf. Ziel der Konferenz ist es, (proto-)biopolitische Dimensionen administrativer Prozesse zu eruieren, die bis in die Antike zurückreichen können, und ihre auch gegenwartsbezogenen Trajektorien nachzuzeichnen.

Program

18.3.2016
10:00 - 10:15
Grußworte
Antonio LucciInstitut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
Thomas SkowronekExcellence Cluster Topoi
10:15 - 11:30
Das Potential des Körpers im methodischen Betrieb mittelalterlicher Klöster
Gert MelvilleInstitut für Geschichte, Technische Universität Dresden
11:30 - 12:45
Divine and Human Economy. An exchange of practices in Egyptian monasteries (IV-IX Century)
Mariachiara GiordaDipartimento di Studi Storici, Università degli Studi di Torino, Italy
12:45 - 14:00
Mittagspause
14:00 - 15:15
Konvertibilisierung statt Konversion: Afanasij Nikitins Verbuchung des Fremden in seiner "Fahrt über die drei Meere" (um 1470)
Susanne FrankInstitut für Slawistik, Humboldt-Universität zu Berlin
15:15 - 16:30
Beglaubigte Passagen: Reisedokumente und Körperzeichen im Mittelalter
Thomas MachoInstitut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
16:30 - 16:45
Kaffeepause
16:45 - 18:00
Orthographie macht Staat. Maksim Grek und die kulturpolitischen Normierungen in der Moskauer Rus‘
Thomas SkowronekExcellence Cluster Topoi
18:00 - 19:15
Bilder und/als Regierungstechnologien
Victoria von FlemmingInstitut für Kunstwissenschaft, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
19.3.2016
09:30 - 10:45
Nummerierung - eine neuzeitliche Kulturtechnik?
Anton TantnerInstitut für Geschichte, Universität Wien, Austria
10:45 - 11:00
Kaffeepause
11:00 - 12:15
Befehlsketten und Stabssysteme: die Steuerung militärischer Körper
Inga SchaubInstitut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
12:15 - 13:30
Exkarnierte und inkarnierte (Subjekt-)Kultur. Das moderne Recht zwischen Mosaischer Verfassung und Biopolitik
Thomas VestingFachbereich Rechtswissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt am Main
13:30 - 14:45
Mittagspause
14:45 - 16:00
Individuelle und kollektive Selbsttechniken bei Michel Foucault
Antonio LucciInstitut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
16:00 - 17:15
Organisation als Verfahren. Formen der biopolitischen Gouvernementalität im Zeitalter des Neoliberalismus
Giovanni LeghissaDipartimento di Filosofia e Scienze dell'Educazione, Università degli Studi di Torino, Italy