Journalist in Residence Fellowship

 

Der Exzellenzcluster Topoi bietet deutschsprachigen Journalistinnen und Journalisten die Möglichkeit zu einem dreimonatigen Gastaufenthalt. Im Rahmen des Aufenthalts wird insbesondere die Gelegenheit geboten, zum Thema „Migration in historischer Perspektive“ zu recherchieren.

Dieses Thema ist ein Schwerpunkt des Forschungsclusters aus der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Mehrere Forschungsprojekte beschäftigen sich u.a. mit dem Nachweis von Wanderungen in der Vorgeschichte, mit der Verknüpfung von Migration und technischer Innovation und mit der sogenannten „Völkerwanderung“ in der Spätantike. Im Sommersemester 2016 (Mitte April bis Mitte Juli) wird eine vom Cluster organisierte Vortragsreihe Aspekte des Themas „Migration“ behandeln. Eingeladen sind dazu nationale und internationale Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Altertumswissenschaften, Soziologie, Politikwissenschaften, Geschichtswissenschaften und Museumswissenschaften.

Der Exzellenzcluster Topoi ist ein Forschungsverbund der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, dem Deutschen Archäologischen Institut, dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 30 Fächern arbeiten auf eine weltweit einzigartige Weise institutionenübergreifend zusammen.

Thema und Aufnahmebedingungen

Im Mittelpunkt des Journalist in Residence-Fellowship sollte der Themenbereich „Migration in historischer Perspektive“ stehen. Es umfasst die Möglichkeit zur Hospitation in einem oder mehreren der einschlägigen Forschungsprojekte von Topoi und zur Teilnahme an Tagungen und Kolloquien. Auch Recherchen in den Bibliotheksressourcen der beteiligten Einrichtungen und im Dialog mit Wissenschaftlern sind möglich. Teilnehmende Journalisten erhalten ein Forschungs- und Recherchestipendium in Höhe von 2.500 Euro pro Monat sowie einen Arbeitsplatz. Wir erwarten im Gegenzug einen regelmäßigen Besuch und die kontinuierliche Begleitung der Vortragsreihe zu Migration im Rahmen einer von Topoi herausgegebenen Online-Publikation. Bewerberinnen und Bewerber sollten neben dem Interesse am Thema ihre journalistische Qualifikation, Erfahrungen im Online-Bereich und ihr Interesse am Thema Migration durch entsprechende Arbeitsproben dokumentieren.

Bewerbungsunterlagen und Fristen

Bewerbungen sollten einen tabellarischen Lebenslauf, drei bis fünf Arbeitsproben, ein Empfehlungsschreiben der Chefredaktion oder der Ressortleitung enthalten sowie eine Projektskizze für die geplanten Recherchen unter Angabe des gewünschten Zeitraums und Länge des geplanten Aufenthalts im Umfang von bis zu zwei Seiten.

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich per Mail: hauke.ziemssen@fu-berlin.de

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2016.

Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne:

Dr. Nina Diezemann, Presse- und Kommunikation, Freie Universität Berlin, Telefon +49 30 838-73190, E-Mail: nina.diezemann@fu-berlin.de

Dr. Hauke Ziemssen, Geschäftsführer, Exzellenzcluster Topoi, Telefon +49 30 838-52249, E-Mail: hauke.ziemssen@topoi.org

 

→ Ausschreibung “Journalist in Residence” herunterladen [PDF | 119 KB]